Hundesport – Beliebt bei Hund und Herrchen

Sport für und mit dem Hund erfreut sich großer Beliebtheit, denn beide brauchen genügend Bewegung und frische Luft. Je nach Rasse, Kondition und Bedürfnis des Vierbeiners sollte ein geeignetes Programm erstellt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass nicht nur das reine Laufen im Vordergrund steht. Geschicklichkeitsaufgaben, die auch das Lernvermögen trainieren sowie Parcours- und Spielaufgaben machen allen Hunden Freude. Nebenbei wird das Verhältnis Hund-Mensch harmonischer und das Zusammenarbeiten funktioniert besser.

Für welche Rassen ist Hundesport geeignet?

Hundesport eignet sich für alle Hunderassen. Die Art des Sports und die individuellen Aufgaben sollten jedoch dem Hund angepasst sein und nicht umgekehrt. Beispielsweise gibt es Hunderassen, die es lieben zu Laufen und weite Strecken zu rennen. Anführen lassen sich hier beispielsweise Windhunde oder auch Huskys. Große Kraftpakete haben Energie und einen hohen Bewegungsdrang. Mit Sport und Spiel können die Hunde fit und gesund gehalten werden. Hindernisse überspringen, Tunnel durchlaufen oder auf dünnen Stegen zu balancieren ist für alle Arten geeignet. Bei den kleinen Rassen wie Pekinese, Yorkshire Terrier, Dackel und Co muss bei den Hindernissen die Höhe bedacht werden. Ansonsten sind auch die kleinen Schoßhunde verspielt und gerne für Spiel und Spaß zu haben.

Besondere Sportarten

Wer möchte kann auch Neuheiten im Hundesport vielleicht sogar in der Gruppe ausprobieren.

Verschiedene Schwierigkeitsgrade und unterschiedliche Anforderungen an den Hund gibt es beispielsweise bei diesen Hundesportarten:

  • Agility
  • Dog-Dancing
  • Obedience
  • Dogtrekking
  • Mantrailing
  • Dog-Diving

Es gäbe noch viele weitere zu erwähnen und es kommen auch immer neue Arten und Ideen dazu. Egal für welche man sich entscheidet – wichtig ist immer, dabei an den Hund zu denken!

Was muss ich vorab beachten?

Sind bei dem Vierbeiner schon irgendwelche Krankheiten oder Einschränkungen bekannt, dann sollte zuerst der Tierarzt eine Beratung vornehmen. Gleiches gilt, wenn ihnen während des Sports irgendetwas Ungewöhnliches beim Hund auffällt. Übergewichtige Hunde, die abnehmen sollen, sollten nicht gleich überanstrengt werden. Auch hier wäre der Rat des Tierarztes zu suchen.

Ansonsten kann man verschiedene Hundesportarten ausprobieren und herausfinden was Hund und Herrchen besser liegt und gefällt.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

 

Produktempfehlung für Agility


Agility Hundesport – 10er Set Markierkegel, 23 cm, 5 Farben

Rosewood 02498 Agility-Tunnel für kleine Hunde

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.