Mit dem Hund unterwegs – das passende Autozubehör anschaffen

Hundegeschirr

Wer einen Hund sein Eigen nennen kann, möchte auch möglichst viel mit ihm erleben. Deshalb darf der Hund auch im Auto mitfahren. Hierbei ist wichtig, dass auch der Hund gesichert wird. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Welche Transportmöglichkeiten gibt es?

Mit dem Hund unterwegs im Auto, kann dieser genauso wie die restliche Familie, angegurtet werden. Es gibt spezielle Gurte für Hunde, damit sie nicht einfach auf den Schoss des Fahrers springen können. Ein Sicherheitsgeschirr sollte auch nicht von der Hand gewiesen werden. Ein Trenngitter bietet die Möglichkeit, dass der Hund von den Insassen getrennt im Kofferraum ist und seine Menschen durch das Gitter beobachten kann und sich überzeugen kann, dass alles in Ordnung ist. Wer sicher sein möchte, dass es dem Hund während der Fahrt gut geht, sollte eine Transportbox in Erwägung ziehen. Es gibt sie passend für die verschiedenen Hunderassen und der Hund fliegt bei einem Unfall nicht durch den Kofferraum.

Gibt es eine Transportmöglichkeit, die am besten für den Hund ist?

Die Frage lässt sich mit einem klaren „Nein“ beantworten. Jeder Hund ist anders und verhält sich anders. Viele gehen problemlos oder nach einigen Übungen in die Transportbox. Andere fühlen sich im Kofferraum mit Blick auf die Mitfahrer sehr wohl. Doch es gibt auch genug Hunde, welche die Nähe zu ihrem Menschen brauchen und in diesem Fall ist es die beste Möglichkeit, den Hund auf dem Rücksitz mitfahren zu lassen. Ist eine Möglichkeit gefunden, sollte es auch dabei bleiben. Spezialisierte Shops im Internet bieten ein breites Sortiment an Hundegeschirr. Natürlich kann die Zoohandlung vor Ort zusätzlich noch Beratung anbieten.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)